Geld verdienen mit Facebook-Ads




Wichtige Vorbereitungen um deine Facebook Kampagne richtig ins Laufen zu bringen.

Die meisten Leute wollen sich in Facebook in erster Linie mir ihren Freunden austauschen und nicht in erster Absicht etwas kaufen, deshalb mußt du ihnen unbedingt ein Freebie anbieten, also ein Geschenk, etwas kostenloses. Das kann wie gesagt ein kostenloser Report, ein Video, eine Checkliste, eine Software oder ähnliches sein, was für deinen potentiellen Kunden aber natürlich von Nutzen ist!

FB-Ads machen es möglich:

2813

Dieses Freebie soll dann digital über eine Dankeseite ausgeliefert werden können, sofort nach dem Eintrag in das Anmeldeformular per E-Mail.

Zuvor benötigen wir aber eine Kontaktseite, das heißt eine einfach gestaltete Webseite mit NUR einer einzigen Handlungsaufforderung – ganz wichtig! Auf dieser Kontaktseite erklärst du dem Besucher exakt den Nutzen deines Freebie´s.

Dafür benötigst du Domain.- und Webhosting um deine Webseite (Kontaktseite) zu erstellen. WICHTIG: Eine eigene Kontaktseite ist nicht unbedingt erforderlich!

Das heißt vereinfacht kannst du alles als Affiliate laufen lassen, indem du Produkte eines Partners bewirbst und du dafür deine Provision pro Verkauf oder Lead erhältst. Dein Partner stellt dir als Affiliate alles (inklusive Bilder, Texte, also sämtliche Werbemittel) zur Verfügung. Das funktioniert perfekt!

Du benötigst aber unbedingt ein perfektes E-Mail-Marketing System. Erstens, weil du dann das Freebie über das E-Mail-Marketing System ausliefern kannst und zweitens weil du dann nebst der Bewerbung deines Freebies noch dazu Leads sammeln kannst. Das funktioniert aber nur mit deiner eigenen Kontaktseite, das heißt du benötigst dafür Domain.- und Webhosting.

Deine Facebook Kampagne enthält dann ein Bild, Text und wie bereits schon erwähnt den Link zu deiner Kontaktseite. Wer den Betrag sehen soll, kann von dir genau definiert werden. Trägt sich ein Besucher auf der Kontaktseite ein gelangt er entweder auf die Webseite deines Partners oder eben auf dein eigenes Anmeldeformular, wo du dann über dein E-Mail-Marketing System das Freebie
auslieferst.

Kommen wir zum Facebook Pixel.

Die Conversion, (die Eintragerate in dein E-Mail-Anmeldeformular, ebenso die Anzahl der Verkäufe), kannst du über das Conversionpixel selbst kontrollieren.

Das Conversionpixel ist der Facebook Tracking-Code. Dieses Pixel erstellst du im Werbeanzeigenmanager von Facebook unter dem Menüpukt „Conversion Tracking“. Dann fügst du dieses Pixel einfach in deine Dankeseite ein. Also in die Seite die nach dem Eintrag in das Kontaktformular aufgerufen wird. So hast du dann die volle Übersicht über deine Aktivitäten und kannst diese Einstellungen dann je nach Bedarf aktualisieren.

Ebenso wird dir von Facebook für deine Aktivitäten der Power Editor zur Verfügung gestellt, ein kostenloses Tool von Facebook, welches du im Werbeanzeigenmanager bekommst. Dieses Tool verbessert die Effizienz beim Erstellen, Bearbeiten und Verwalten deiner Anzeigen.

Beachte: Der Power Editor funktioniert momentan nur über den Google Chrome Browser! Einfach über den Google Chrome Browser in Facebook einloggen und den Power Editor installieren.

Danach erstellst du deine Werbekampagen, deine Werbeanzeigengruppe und deine Werbeanzeige. Erstellst deinen Seitenbeitrag und wählst dein Conversionpixel aus. Eine Facebook Kampagen beinhaltet immer 3 Schritte:

1. Deine Werbekampage
2. Deine Werbeanzeigengruppe
3. Deine Werbeanzeige

Also starte durch , bleib drann,
viel Erfolg wünscht dir

Klaus Janschütz

affiliate-guide-cover-transp[1] 

 

Wie Du damit Dein eigenes Online-Business aufbaust? Hol Dir die kostenlose Leseprobe des Affiliate Guide aus dem professionellen Handbuch von A-Z für Affiliate Marketing Neustarter!

Deine Daten sind zu 100% sicher!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*